Raum und Material – Lüling Sauer Architekten konzipiert und realisiert anspruchsvolle, individuelle und nachhaltige Architektur.
Modulare Fabrik, Niedernhall 2001

Ziel der Studie ist ein Konzept für die modulare Fabrik von morgen, die zügige Reaktionen auf Marktschwankungen oder technische Neuerungen erlaubt bei gleichzeitig konstant erkennbarer, gestalterisch hochwertiger Firmenarchitektur. Die Variante „Kette“ verknüpft die hügelige Landschaft Süddeutschlands mit den Innenräumen der Produktionsstätte. Beim „Sandwich“ bestimmt der auf Ladehöhe positionierte Sockel sowie das immergleiche Energiedach die Gestaltung, zwischen denen die unterschiedlichen Fabrikeinheiten eingestellt werden. Beim Thema „Wand“ steht der scheibenförmige, einheitliche Eingangsbaukörper mit Büros und Lagerräumen im Vordergrund, hinter dem sich unterschiedliche, je nach Bedarf konzipierte Hallen anschließen.



> project facts



Modulare Fabrik, Niedernhall 2001

Auftraggeber: Würth Elektronik GmbH & Co. KG

Konzeptstudie: lüling rau architekten


> project text